Die Brustselbstuntersuchung

ist für jede Frau unverzichtbar.

 

Der erste Schritt  ist meistens der Wichtigste. Den haben Sie getätigt!

- schön, dass Sie mich gefunden haben -

Verstärken Sie Ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten und erlernen Sie mit mir zusammen wie Sie in Zukunft nach einem wissenschaftlich, anerkannten und überprüften Verfahren die Brustselbstuntersuchung durchführen können.  

 

In meiner täglichen Arbeit als Krankenschwester auf der Gynäkologie und als pflegerische Leitung im Brustzentrum Nahe stelle ich häufig fest, dass immer noch sehr viel Unsicherheit, Angst und Wissenslücken bei der eigenen Brustselbstuntersuchung besteht.

 

Die häufigst gestellten Fragen sind:

Wie taste ich meine Brust ab?

Wann taste ich meine Brust ab?

Wann taste ich in den Wechseljahren ab?

Wann taste ich meine Brust ab, wenn ich Hormone einnehme?

Wie verhalte ich mich, wenn ich eine Veränderung festgestellt habe?

Bedeutet jeder Knoten immer Krebs?

 

All diese Fragen möchte ich mit Ihnen zusammen bearbeiten, damit  diese Wissenslücken, Unsicherheiten und auch Ängste minimiert  und im besten Fall ganz abgebaut werden können. Außerdem möchte ich Ihre Selbstkompetenz fördern und Sie darin bestärken, den Weg zum Arzt zu finden, falls Sie Veränderungen wahrnehmen sollten.

 

Durch die Unsicherheit geprägt, entstehen Verhaltensmuster, die dazu führen, die eigene Brust selten, falsch oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht abzutasten. Die Heilungschance bei Brustkrebs kann sich jedoch um ein Vielfaches erhöhen, je früher eine Veränderung (z.B. ein Knoten) getastet wird. Bereits jede 8. Frau erkrankt in Deutschland an Brustkrebs das sind ca 74.500 Neuerkrankte Frauen im Jahr.

 

Sie werden bei mir in einer speziellen Schulung, die wissenschaftlich entwickelt, überprüft und anerkannt ist, erlernen, wie die systematische Brustselbstuntersuchung anzuwenden ist. Damit soll erreicht werden, dass Sie mögliche Veränderungen in Ihrer eigenen Brust erkennen und eine größere Selbstsicherheit erlangen. Daher werden Sie sich im ersten Schritt über den Ist-Zustand Ihrer Brust bewusst, um im zweiten Schritt zukünftig Veränderungen wahrnehmen zu können.

 

Begeben Sie sich in vertrauensvolle Hände  - Ihre eigenen - !

 

Ganz besonderen Dank möchte ich auch der Bürklestiftung aussprechen, die mich bei meiner Umsetzung als MammaCare® - Trainerin unterstützt hat!